EVRO - Einwohnerverein Rans-Oberräfis | Ranser- und Oberräfiserfest 17. Juni 2017
evro, einwohnerverein, rans, oberräfis, sevelen, verein, natur, steinbruch, rans-oberräfis,
992
post-template-default,single,single-post,postid-992,single-format-standard,ajax_updown,page_not_loaded,,qode-title-hidden,paspartu_enabled,qode_popup_menu_push_text_right,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

Ranser- und Oberräfiserfest 17. Juni 2017

  

Am Samstag, 17. Juni fand das traditionsreiche Ranser- und Oberräfiserfest statt. Einige Freiwillige bauten aber bereits am Freitagabend die Überdachung und die Festwirtschaft auf, verlegten Girlanden oder sorgten für die elektrischen Installationen. Bei herrlichem Wetter mit sommerlichen Temperaturen begann am Samstag der Spielmorgen für die Kinder beim frisch renovierten Schulhaus Rans. Die Pfadi Alvier organisierte und betreute einige Spiele. Sichtlich amüsiert liessen sich die Kinder darauf ein. Höhepunkt des Spielmorgens war „da schnellst Ranser“, wo sich die Kinder vergleichen und profilieren können. Auch die Kleinsten nehmen teil und geniessen ihren Lauf unter den Zurufen der anderen Kinder, Eltern und allen weiteren Zuschauern. Gleichzeitig wie der Spielmorgen wurden noch die letzten Vorbereitungen beim Ransertreff getroffen, damit dem weiteren Verlauf nichts mehr im Wege stand. Nach einem feinen Mittagessen fand das Rangverlesen der jungen Sportler statt und die schnellste Ranserin und der schnellste Ranser durften den gewonnen Wanderpokal entgegennehmen. Am frühen Abend gab die Musikgesellschaft Sevelen ein schwungvolles Konzert. Mit ihren jungen und frischen Liedern brachten sie so Manchen zum Mitklatschen, Wippen oder Mitschwingen. Die gute Stimmung wurde dank der Musikgesellschaft noch besser. Das Fest nahm seinen gewohnten Lauf. Das Ranser- und Oberräfiserfest bietet immer die Gelegenheit sich mit den Einwohnern und Gästen (egal jung oder junggeblieben) zu unterhalten. An Themen mangelte es überhaupt nicht, sodass bis tief in die Nacht über Gott und die Welt philosophiert werden konnte. Die Hartgesottenen brachen am Sonntagmorgen sämtliche Aufbauten ab und liessen ein schönes Wochenende beim abschliessenden Mittagessen ausklingen.

Ein riesiges Dankeschön an alle Beteiligten, welche sich freiwillig und uneigennützig für das Gelingen des Festes einsetzen. Organisieren, Aufstellen, Abbrechen, Kuchen backen, Salate und Desserts zubereiten, Grillieren, Ausschenken, Essen ausgeben, Geschirr spülen und noch vieles mehr, was im Vorder- oder Hintergrund läuft.

Ebenfalls geht ein Dank an die Pfadi Alvier und die Musikgesellschaft, welche am vergangenen Samstag einen tollen Beitrag leisteten.

So hoffen wir, dass das Wetter nächstes Jahr genau so mitspielt, damit wir einem weiteren erfolgreichen Ranser- und Oberräfiserfest entgegen sehen (und sehnen) können.

fr

No Comments

Post A Comment